MENU
hamam

Interview mit Brigitte Herzog, Leiterin Hamam Baden



stellen-mittelland.ch: Wie lange arbeitest Du schon im Hamam Baden? Und warum? Was hat Dich an der Stelle gereizt?

Brigitte Herzog: Ich arbeite schon seit sechseinhalb Jahren im Hamam in Baden. Angefangen habe ich als Masseurin und Empfangsmitarbeiterin. Nach meiner Massageausbildung genügte mir mein Studio zuhause irgendwie nicht. Und ich wünschte mir Kundenkontakt, zudem flexible Arbeitszeiten wegen meiner Kinder und das Eingebundensein in ein Team. Das alles war möglich im Hamam.

Und nach einem Unfall der damaligen Vorgesetzten haben eine Kollegin und ich sie in vielen Bereichen vertreten. Als für sie dann eine Nachfolge gesucht wurde, fiel die Wahl auf mich. Nun leite ich schon seit 3.5 Jahren das Hamam, mit rund 70 Mitarbeitenden, die meisten davon Teilzeiter.

stellen-mittelland.ch: Was macht das Hamam in Baden zu einem „great place to work“?

Brigitte Herzog: Es herrscht eine ganz spezielle Atmosphäre im Team, kollegial, positiv, unterstützend - ich glaube, das hat auch mit dem schönen Raum, in dem wir arbeiten, zu tun. Und das Produkt, das wir vertreten und verkaufen, ist schön und es stimmt von der Qualität her.

Zudem ist die Migros, welche das Hamam betreibt, ein sehr sozialer Arbeitgeber. Man hat Verständnis dafür, dass ein Berufsleben manchmal nicht linear verläuft und sich die Umstände verändern. Bei Bedarf sucht man intern nach Lösungen.

stellen-mittelland.ch: Was zeichnet eine/Mitarbeitende/n vom Hamam in Baden aus?

Brigitte Herzog Brigitte Herzog: Ganz wichtig ist mir bei neuen Mitarbeitenden, dass sie eine positive Grundeinstellung haben und sich als Dienstleister verstehen. Das Produkt ‚Hamam’ soll mit Freude und Überzeugung gelebt werden.

Das Wort ‚Dienen’ scheint in der heutigen Welt etwas abgenützt, aber es geht eigentlich darum: wir möchten unseren Kunden schöne Erlebnisse in einem harmonischen und friedlichen Rahmen vermitteln.

stellen-mittelland.ch: Warum braucht es eine positive Grundeinstellung?

Brigitte Herzog: Nun, die braucht es eigentlich immer im Leben .... Bei uns ist es einfach speziell wichtig, dass die Dienstleistung (z.B. eine Massage) mit Freude erbracht wird. Man spürt, ob eine Massage mit einer positiven Einstellung zum Kunden gemacht wird oder ob der Masseur resp. die Masseurin in Gedanken bei den Problemen mit der Familie ist und eigentlich nur seine Zeit absitzt.

Ein gutes Team und eine angenehme Arbeitsatmosphäre tragen dazu bei.

stellen-mittelland.ch: Welchen Ratschlag kannst Du jemandem geben, der sich beim Hamam bewerben möchte?

Brigitte Herzog: Wir haben immer wieder Spontanbewerbungen von Leuten, die sagen: ‚Mir gefällt es so gut hier, da möchte ich auch arbeiten.’ Oft sind das nachher die besten Mitarbeitenden. Ich möchte daher alle ermutigen, sich spontan zu bewerben. Vielleicht ist gerade im Moment keine Stelle offen, aber ich melde mich immer und frage, ob wir das Dossier ‚auf Reserve“ bei uns haben dürfen. Nicht selten ergibt sich daraus eine Anstellung.

stellen-mittelland.ch: Was macht Deinen Beruf spannend?

Brigitte Herzog: Die Arbeit als Leiterin des Hamams ist extrem vielseitig. Ich habe viel Kontakt mit Kunden und mit Mitarbeitenden. Zudem kann ich Neuerungen mitgestalten und -entscheiden.

Es gefällt mir auch, dass wir viele langjährige Mitarbeitende haben. Ich finde es sehr bereichernd, Menschen über eine längere Zeit zu begleiten.

stellen-mittelland.ch: Was macht Dir am meisten Freude?

Brigitte Herzog: Wenn es rund läuft! Aber auch schwierige Situationen, die gut gelöst werden, sind ein Aufsteller.

Und natürlich immer noch das Highlight für mich: Wenn Kunden nach einem Hamam-Besuch glücklich und entspannt strahlend nach Hause gehen!

stellen-mittelland.ch: Was ist am Schwierigsten?

Brigitte Herzog: Trotz rundherum neuen Wellness-Angeboten zuversichtlich zu bleiben und die Mitarbeitenden zu noch besserer Qualität anzuspornen, das ist nicht immer gleich einfach. Und wenn längere Schönwetterphasen die Umsätze im Hamam beeinträchtigen, wünschte ich mir manchmal ein bisschen mehr Verständnis.

stellen-mittelland.ch: Wie erholst Du Dich selbst von arbeitsintensiven Zeiten?

Brigitte Herzog: Meine Familie ist mir sehr wichtig, dort tanke ich auf. Aber ich bin auch ein Fan von Wellness und gönne mir ab und zu eine Massage, auch im Hamam.

Hamam Baden

Aktuelle Themen: